Der Ligaspielbetrieb im BTFV (Bayrischer Landesverband) setzt sich zusammen aus mehrere Ligen Regional zusammen.

 

Liga in Südbayern

eine Landesliga

eine Verbandsliga

 

Liga in Nordbayern

eine Landesliga

eine Verbandsliga

eine Bezirksliga

 

Die Meister der Landesliga Nord und der Landesliga Süd spielen um die Bayrische Meisterschaft.

 

 

Der Bundesligaspielbetrieb vom DTFB (Deutschen Tischfussball Verband) setzt sich wie folgt zusammen.
 
1. Bundesliga / 2. Bundesliga

hier Spielen jeweils 24 Teams in 4 Gruppen a 6 Mannschaften die Platzierungen aus.

die beiden Gruppenersten spielen in 2 Aufstiegsgruppen a 4 Mannschaften um die Platzierungen für die KO Spiele. Die beiden ersten spielen um die Meisterschaft bzw. den Aufstieg in die erste Bundesliga im KO Modus. Die Mannschaften auf Platz 3-4 um die endgültige Platzierung der Bundesligasaison im KO Modus. 

die Plätze 3-6 der jeweiligen Gruppe spielen in 4 Gruppen a 4 Mannschaften. Der Sieger spielt dann gegen einen viert Platzierten einer anderen Gruppe und der zweit Platzierte gegen einen dritt Platzierten einer anderen Gruppe im KO Modus die endgültige Platzierung der Bundesligasaison im KO Modus aus. 

Die Manschaften die nach der KO Runde auf Platz 22-24 stehen, steigen aus den Bundesligen ab.

 

der Sieger der 1. Bundesliga spielt dann um die Europameisterschaft gegen die jeweiligen Sieger der anderen Länder.

 

 
 
Info zu den Bundesligen

Jede Mannschaft der jeweiligen Bundesligen hat ihren eigenen Heimtisch somit wird auf Multitable gespielt z.B. Manschaft A spielt auf Leonhart, Manschaft B spielt auf Lettner, Mannschaft C spielt auf Bonzini usw. somit spielt jedes Team auf Tische auf die die Spieler eher selten spielen was daraus folgt das die Spiele meist auf den Heimtischen entschieden werden

 

Die Spieltage der Bundesligen finden jeweils an zwei Wochenenden im Jahr an einem Ort statt der sich jedes Jahr wo anders in Deutschland befindet.